07. Nov. 2017

BENJAMIN BOOKER

Als Benjamin Booker Anfang 2016 nach der Veröffentlichung seines Debütalbums, nach Promo- und Konzerttouren zur Ruhe kam und sich daran machte, am Nachfolger zum selbstbetitelten Werk aus dem Jahr 2014 zu arbeiten, merkte er, dass er ausgepumpt war. Ohne ein Wort Spanisch zu sprechen, ging er nach Mexiko – auf der Suche nach Isolation und Selbstreflexion. In der Fremde gelang der unverstellte Blick auf die eigene Gesellschaft und schnell kamen Inspirationen für neue Songs.

Die Songs des neuen Albums „Witness“ erstrahlen im bis dato größten Gewand, sind nicht mehr so roh wie beim Debüt, haben aber nichts an Intensität und Gefühl verloren, sondern bewegen sich im Grenzgebiet von Soul, Blues, Rock und Garagen-Rock. Produziert wurde es von Sam Cohen (Kevin Morby) und gemixt von Shawn Everett (Alabama Shakes).

Wo?
Schwarzes Zimmer
Was?