02. Okt. 2017

Gavin James

Gavin James hat 2012 für seine erste Veröffentlichung „Say Hello“ in seiner Heimat gleich den „Song of the Year“-Award beim Choice Music Prize eingeheimst und ist seither immer besser geworden. Die eindringliche Stimme, das Gespür für zeitlose Melodien und vor allem seine Live-Erfahrungen, die er trotz seiner jungen Jahre schon auf dem Buckel hat, machen ihn zu einem außergewöhnlichen Musiker. Seit seinem 14. Lebensjahr zog er mit einem Freund durch die Pubs und verdiente sich sein Geld mit Singen und Spielen. Dort habe er alles gelernt, was man für einen überzeugenden Auftritt braucht.

 

Kein Geringerer als Ed Sheeran himself hat James seinerzeit denn auch in einer Kneipe entdeckt. Der war so begeistert, dass er den jungen Mann zu einer Session einlud und allen Plattenfirmen anpries. Natürlich nahm der Rotschopf den Iren genauso mit auf Tour, wie es James Blunt tat. Das Talent kommt allerdings nicht von ungefähr, denn  Gavin James wuchs in einem musikalischen Haushalt auf: Seine Urgroßeltern waren Opernsänger, sein Großvater Stand-up-Comedian und Kunstpfeifer, seine Schwester Emma tritt in Musicals auf (und war jüngst auf seinem Song „Coming Home“ zu hören). Sein Vater wiederum war zwar nur der bekannteste Briefträger Dublins – „kein Scheiß, jeder in der Stadt kennt meinen Dad“ –, spielte dem kleinen Gavin aber immer seine Platten vor und brachte ihn so mit Sam Cooke, Cat Stevens, Bob Dylan und Van Halen in Kontakt.

 

Aus all diesen Einflüssen destilliert der Ire seine grandiosen Songs, die er mit Vorliebe solo und nur mit der Gitarre im Arm live vorträgt. Der Singer/Songwriter hat für seine Debütplatte „Bitter Pill“ aus dem vergangenen Jahr, aber auch für nachfolgende Singles, Multi-Platinauszeichnungen erhalten, sein Song „Nervous (The Ooh Song)“ hat locker über 100 Millionen Streams auf der Uhr. Das wiederum brachte dem Dubliner mit der wunderbaren Falsettstimme die Auszeichnungen als Breaking Artist bei den A&R Awards und den Spotify Spotlight Artist of 2016 ein. Ständig feilt James an neuen Songs und geht damit auf Tour. Im Oktober kommt er wieder in unsere Clubs, sicher auch mit neuem Material.

Wo?
Blaues Zimmer
Was?