Dieses Event ist leider schon vorbei. Schau dir unsere zukünftigen Termine an.
Pansy präsentiert:

Let’s Talk About Sex & Drugs


Donnerstag, 22. März 2018

Beginn: 19:00

Baumhaus Bar
iCal

Eintritt frei.


(Deutsche Übersetzung unten)

Let’s Talk About Sex and Drugs, an open forum to discuss important topics on sex and partying in an intimate social setting with friends, is returning Thursday, March 22 at Baumhaus Bar in Musik&Frieden.

Have you ever wanted to discuss topics like sexual health practices, chemsex, HIV, PrEP, or just sex and drug use in general but were unsure where to begin or didn’t feel comfortable to ask? This evening provides an open discourse in an intimate environment to openly discuss issues that affect our community in an honest and sociable way. It’s not a lecture or a classroom! The event is an open format salon that will feature a rotating panel of writers, medical experts, activists, performance artists, drag queens, and community members that are engaged in promoting sexual health and openly talking about critical topics that can be uncomfortable or taboo for some people to address. This forum is based on a successful event of the same format from London in connection with 56 Dean Street, a world-renowned infections diseases clinic revolutionizing the way we treat sexual health in our daily lives. The audience is encouraged to engage and participate by sharing their experience and concerns on these matters while sharing a few drinks with friends.

„Let’s talk about Sex and Drugs“ ein offenes Forum zur Diskussion über wichtige Themen um Sex und Party in einem intimen Umfeld unter Freunden, kehrt Donnerstag 22. März in der Baumhaus Bar im Musik&Frieden zurück.

Wolltest du schon immer mal Themen wie sexuelle Gesundheit, Praktiken, ChemSex, HIV, PrEP oder einfach Sex und Drogen im Allgemeinen diskutieren, aber wusstest nicht, wo man beginnen soll oder fühlst Dich unwohl zu fragen?

Dieser Abend bietet einen offenen Diskurs in einer intimen Umgebung, offene Fragen zu diskutieren, die unsere Cummunity beeinflussen, in einer ehrlichen und geselligen Weise. Es ist keine Vorlesung, kein Klassenzimmer.

Die Veranstaltung ist ein offenes Format, eine Art Salon mit Mikrofon zum gemeinsamen Austausch. Teilnehmer sind vor allem das Publikum und Autoren, medizinische Experten, Aktivisten, Performance-Künstler, Drag Queens und Community-Mitglieder die bei der Förderung von sexueller Gesundheit tätig sind. Sie reden offen über kritische Themen die für einige Leute wahrscheinlich taboo oder unangenehm zu adressieren sind.

Dieses Forum basiert auf einer erfolgreichen Veranstaltung im gleichen Format in London, in Verbindung mit ’56 Dean Street‘, einer weltbekannten walk-in Klinik für Infektionskrankheiten, welche den Umgang mit sexueller Gesundheit in unserem täglichen Leben revolutioniert.

Das Publikum wird ermutigt teilzunehmen und sich zu engagieren und ist eingeladen, seine Erfahrungen und Bedenken zu diesen Themen während ein paar Drinks mit Freunden zu teilen.

Von Praxis Cordes, PANSY und teilweise von der Berliner AIDS Hilfe gesponsert.

Flyer Design Stefan Fähler


präsentiert von: