23. Mär. 2017

Plini

Trinity Music präsentiert:

PLINI . guitar .AUS

+ Special guest: DISPERSE. progressive .POL

+ Special guest: DAVID MAXIM MICIC. rock .SER

Wo?
Blaues Zimmer

Plini

Erstmals seit seinem letzten Auftritt im Hamburger Knust im August 2016 wird Plini wieder nach Deutschland kommen.

Der australische Progressive Rocker aus Sydney hat vier Konzerte im März 2017 bestätigt, um sein am 26. August 2016 erschienenes Debüt-Album „Handmade Cities“ als Headliner live vorzustellen. Mit seinen Mitmusikern tritt der 24-Jährige in folgenden Städten auf: in Hamburg am 22. März 2017 im Hafenklang, in Berlin am 23. März 2017 im Musik & Frieden, in München am 29. März 2017 im Backstage Club und in Köln am 30. März 2017 im Underground. Mit an Bord sind ebenfalls seine großartigen Kollegen von Disperse aus Polen und sein serbischer Partner David Maxim Micic, die den Abend zu einem Pflichttermin für Fans des Progressive Rock machen werden.

2016 war alles andere als ein ruhiges Jahr für den australischen Progessive Rocker: Ausverkaufte Headline Shows in seiner Heimat wechselten sich ab mit Support-Touren für Animals As Leaders und Intervals, die Plini sowohl nach Europa als auch nach Nordamerika führten, wo er in Clubs und auf Festivals sein nicht nur von der Kritik hochgelobtes Debüt-Album “Handmade Cities” vorstellte. Auch Gitarren-Legende Steve Vai schwärmt von dem Album in den höchsten Tönen: Was „die Tiefe von Melodien, Rhythmus und Harmonien“ anginge, sei „dieses instrumentale Rock/Metal-Gitarrenwerk eines der feinsten und vorwärts denkenden“, das er je gehört habe. Mit diesem Meisterwerk kehrt Plini im März 2017 endlich auch nach Europa zurück, wo er erstmals als Headliner auftreten wird. Unterstützt wird Plini dabei von jungen, vielversprechenden australischen Musikern, wie Drummer Troy Wright und Mitgliedern von The Helix Nebula.

Aber auch beide Support-Bands gehören zum Besten, was der internationale Progressive Rock derzeit zu bieten hat: Disperse aus dem polnischen Przeworsk sind nicht nur an ihren Instrumenten ausgewiesene Fachkräfte, sie beherrschen auch das Songwriting perfekt, in diesem Metier eine sicher seltene Ausnahme. Zu hören übrigens auf ihrem dritten Album „Foreword”, das am 24. Februar 2017 über Seasons Of Mist erscheinen wird. Disperse schaffen es tatsächlich Komplexität einfach erscheinen zu lassen, indem sie ihren synkopischen Breaks eine unglaubliche Leichtigkeit zufügen.

Der Serbe David Maxim Micic dürfte Szenekennern ebenfalls kein Unbekannter sein, denn mit seinen bisherigen EPs unter dem Pseudonym „Bilo“ als auch mit seiner Band Destiny Potato hat er sich unter Progressive-Fans einen Namen gemacht. Auf dieser Tour wird er zum ersten Mal sein Solomaterial aufführen, die makellose Mischung aus modernem Progressive Metal und experimentellem, elektronischem und orchestralem Folk wird die Herzen der Fans im Sturm erobern.

Vor jeder Show besteht übrigens die Möglichkeit, eine Fragestunde mit Plini zu besuchen. Hier beantwortet der Künstler bereitwillig alle von den jeweiligen Besuchern gewünschten Fragen zu Kompositions- und Gitarrentechniken, Tourabläufen oder Karriereplanung eines unabhängigen Musikers.