14. Okt. 2017

Sarah Straub

Sarah Straub präsentiert ihr neues Album „Love is quiet“

„Love is quiet“ heißt das kommende Studioalbum der bayerischen Sängerin und Songwriterin Sarah Straub. Darauf zu finden sind Herzblut-Songs, die dort berühren, wo es mitunter wehtut oder eben auch unglaublich schön sein kann: in der Seele. Die Multiinstrumentalistin, die mit ihrer Band im Vorprogramm von Joe Cocker, Lionel Richie, Unheilig, Gentleman oder Spandau Ballet gespielt hat, kann es kaum erwarten, auf Tour den Menschen zu begegnen, denen sie so viel geben möchte: „Ich biete meinem Publikum ein unvergessliches Konzerterlebnis und werde es auf einer Reise durch meine Musikwelt begeistern.“
Mit ihrem Vorgängerwerk „RED“ hat Sarah Straub in den letzten zwei Jahren viel erlebt,  allein über 150 Konzerte gespielt und ihren Traum gelebt. Auch die Presse ist begeistert. So urteilte die Süddeutsche Zeitung bereits über ihre Musik: „Perfekt produzierter Mainstream-Pop, der problemlos in der heavy rotation der Formatradios mithalten könnte.“
Und da möchte Sarah Straub hin, die trotz zahlreicher Airplays nie abgehoben ist. Zu Liebesflügen der ganzen besonderen Art setzt sie ausschließlich an ihrem Klavier an. Mitfliegen ist erlaubt und erwünscht. Und träumen auch. Doch fragt man die leidenschaftliche Songwriterin, ob sie denn mit ihrem neuen Programm den Durchbruch schaffen kann, so antwortet sie selbstsicher mit Ja. Und meint es auch so.

www.sarah-straub.de

„WOW, da knallt uns eine Stimme entgegen, die ohne Zweifel internationales Format hat.“

MIX1

„Eine Stimme, die unter die Haut geht!“

www.br.de

„Sarah Straub verstrahlte an diesem Abend eine unergründliche Magie und selbst Gäste, die normalerweise keine Popballaden hören, mussten am Ende eingestehen: Ja, man hört ihr einfach gerne zu.“

Augsburger Allgemeine

„Ob als Support für Musikgrößen wie Joe Cocker, Lionel Richie, Unheilig, Gentleman oder Spandau Ballet oder auch auf ihren eigenen abendfüllenden Shows – Sarah Straub begeistert auf der Bühne mit einer von Charisma geprägten Strahlkraft und den von ihr selbst verfassten packenden Songs.“

www.kielerleben.de

„Die Gundelfinger Sängerin lud zum Open Air und bot eine Show, an die man sich noch lange gerne erinnert“

Donau Zeitung

„Was braucht’s noch, um zu überzeugen und zu begeistern?
Tolle Musiker. Sarah Straub spielt selbst hervorragend Klavier, Sebastian Horn (Keyboards), Andi Schmidt (Gitarre), David Thornton (Bass) und Dominik Scherer (Schlagzeug) strotzten nur so vor Lust am Spiel und erlebbaren Musikantentum. Ein eindrücklicher Abend, den die Musiker-Persönlichkeit Sarah Straub ihrem Publikum bot, wiederkommen!“

Goslarsche Zeitung

Wo?
Blaues Zimmer