Vom Musik & Frieden am 23.09.2020 in das Lido am 17.05.2021 verlegt! Bereits gekaufte Tickets behalten ihre Gültigkeit.
Semmel Concerts präsentiert:

Billy Raffoul

+ MOA


Montag, 17. Mai 2021

Beginn: 20:00 | Einlass: 19:00

Schwarzes Zimmer
›› Tickets sichern ‹‹ http://www.BillyRaffoul.com iCal
Photocredit JESSE DEFLORIO

Aufgrund der europaweit behördlich verfügten Verbote ist Billy Raffoul gezwungen, seine geplante Tournee zu verschieben, davon betroffen sind auch die Termine in Deutschland. Die gute Nachricht ist, dass passende Nachholtermine gefunden werden konnten:

👉
 Bereits gekaufte Tickets behalten für die Ersatztermine ihre Gültigkeit.


 

Nach ausverkaufter Tour im September, im April 2020 zurück in Deutschland!

Köln, 16.12.2019 – Nach einer ausverkauften Tournee im September, kommt der 25-jährige Singer/Songwriter und Musiker Billy Raffoul im April 2020 für vier Konzerte zurück nach Deutschland. Die letzten Shows waren in kürzester Zeit ausverkauft und Billy war überwältigt von der positiven Stimmung in Deutschland und kann es kaum erwarten, zurück zu kommen. Im nächsten Jahr wird er Halt in München (20.04.20 | Strom), Köln (21.04.20 | Club Bahnhof Ehrenfeld), Berlin (22.04.20 | Musik & Frieden), Hamburg (23.04.20 | Knust) machen. Tickets für die Termine sind ab dem 17.12.19 | 10 Uhr exklusiv via www.eventim.de und ab dem 19.12.19 | 10 Uhr zusätzlich an allen autorisierten VVK-Stellen erhältlich.

Billy Raffoul‘s hymnische Debüt-Single „Driver“ ist eine starke Visitenkarte für den jungen Kanadier. Sein charakteristischer Sound ist ein roher, tiefgründiger Rock, der an Jeff Buckley, Neil Young und Joe Cocker erinnert. Angetrieben wird Raffouls Sound von seiner rauen, gefühlvollen Stimme und tief empfundenen Texten. „Das ist eine wichtige Sache für mich – ein Song muss von etwas handeln, das ich erlebt habe oder das jemand, der mir nahe steht, durchläuft“, sagt Raffoul über seine Inspirationsquellen. „Ich gehe zurück zu Momenten aus der Vergangenheit, nehme diese kleinen Erfahrungen auseinander und baue sie in größere Dinge um. Ich möchte, dass die Leute wissen, dass die Lieder echt sind, dass sie gelebt wurden.“

Raffoul war sich von klein auf ziemlich sicher, was er mit seinem Leben anfangen wollte. Er wuchs in einer kreativen Familie in der kleinen Farmstadt Leamington, Ontario, auf. Seine Mutter ist Künstlerin, Schriftstellerin und Lehrerin, und sein Vater Jody Solokünstler und Lokalheld in seiner Heimat. Raffouls erste musikalische Einflüsse kommen von seinem Vater. „Die Beatles waren wie Jesus in unserem Haus“, erinnert er sich und fügt hinzu, dass er auch Soul-Sänger wie Otis Redding und Sam Cooke hörte. An seinem zehnten Geburtstag erhielt Billy eine Gitarre von seinem Vater und begann, sich das Spielen selbst beizubringen.

Seit einer Weile lebt Raffoul in Nashville und Los Angeles, wo er in den letzten Jahren mit anderen Songwritern zusammengearbeitet und langsam aber sicher sein Debütalbum fertiggestellt hat. „Da es meine erste Platte ist, fühlt es sich so an, als hätte ich es mein ganzes Leben lang geschrieben“, scherzt er. „Ich lege alles in diese Platte“, sagt er, „aber ich will meine Karriere auf Live-Shows aufbauen. Ich möchte ein echter Arbeitsmusiker sein.“ Er weiß, dass er dadurch wie ein Traditionalist klingt, und damit ist er einverstanden. „Es ist eher die Art und Weise, wie man Dinge in der alten Schule macht“, sagt er. „Aber ich denke, dass es auch in diesem sich ständig verändernden Musikgeschäft immer einen Durst nach Live-Auftritten geben wird und das ist es, was ich tun will. Das war schon immer das Ziel. Mit Leuten verbinden, ein Raum nach dem anderen.“

 

+ Support Moa
https://www.prknet.de/k/moa
https://www.facebook.com/musikvonmoa/